Deep Learning

Zusammenhänge zwischen künstlicher Intelligenz und Deep Learning

Wie unterscheidet sich menschliches Denken von Deep Learning?

Deep Learning beschreibt Prozesse, die für die Optimierung von künstlichen, neuronalen Vernetzungen verantwortlich sind. Die Erweiterung von Lernalgorithmen ist ein fortlaufender Prozess. Das führt zur Verdichtung der Netzwerkstrukturen. Digitale Sprachassistenten, wie Cortana und Siri lernen die Fähigkeiten, wie das Verstehen von Fragen und die Antworten darauf zu simulieren. In der schnellen, effizienten Erledigung von Aufgaben schlagen Computer uns Menschen schon heute. Im Gegensatz zu Menschen werden Maschinen nicht von Gefühlen, Gedanken oder Intuition beeinflusst. Maschinen verfolgen eigens erschlossene Gedankengänge, die auf Algorithmen basieren.

Watson – Ein intelligentes System, aber schlauer als der Mensch?

Watson ist ein von IBM entwickeltes Computerprogramm, welches basierend auf künstlicher Intelligenz Fragen beantwortet. Die Eingabe der Fragen erfolgt durch einfaches Sprechen oder digital. Mit Watson wurde eine hoch intelligente Suchmaschine geschaffen, die gestellte Fragen sinngemäß erfasst und mit Hilfe einer groß angelegten Datenbank bestens beantwortet. Ein im Jahr 2010 durchgeführtes Experiment bewies, dass Watson fähig ist Menschen mit seinem Wissen zu schlagen.

 

Sie wollen mehr zum Theme künstliche Intelligenz erfahren? Hier gelangen Sie zum Artikel „Künstliche Intelligenz: Wie Maschinen von uns lernen„.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.