Intelligenz

Künstliche Intelligenz: Wie Maschinen von uns lernen

Teilgebiete der künstlichen Intelligenz

Mustererkennung und -analyse

Die Erkennung und Analyse von Mustern ist die Grundlage der Mustervorhersage.  Man unterscheidet zwischen visueller und sprachlicher Intelligenz. Visuelle Intelligenz erkennt Bilder und Formen und analysiert diese.

Beispiele für visuelle Intelligenz:

  • Gesichtserkennung
  • Handschrifterkennung
  • Fingerabdruckerkennung
  • Bewegungserkennung
  • Erkennung der Iris
  • Industrielle Qualitätskontrollen

Sprachliche Intelligenz verarbeitet Gesprochenes zu zusammenhängenden Texten oder im umgekehrten Verfahren einen geschriebenen Text zu Sprache. Die heute gängigen Spracherkennungsassistenten verfügen bereits über diese Funktionen.

Mustervorhersage

Die erkannten und gespeicherten Muster,und die daraus gezogennen Erkenntnisse dienen dem Treffen  von Vorhersagen: Was wird in der Zukunft passieren und wie verhalten sich bestimmte Größen in einem Umfeld.

Wissensbasierte Systeme

Wissensbasierte Systeme sind das Abbild rationaler Intelligenz, welche für das Denken steht. Gemeint sind so genannte Expertensysteme, die auf Grundlage von Fachwissen Fragen der Anwendern beantworten können.  Es ist möglich Krankheiten zu diagnostizieren oder Fehler in technischen Systemen zu beheben.

Künstliches Leben

Um irgendwann künstliches Leben (KL oder AL, artificial life) erschaffen zu können, werden zunächst natürliche Lebenssysteme erforscht. Diese bilden die Basis für computerbasierte Simulation der selben.

Künstliche Intelligenz

Robotik

Robotik ist Teil manipulativer Intelligenz, was bedeutet, dass Roboter bestimmte Tätigkeiten selbstständig ausführen können. Um Arbeitskräften keiner Gefahr auszusetzen werden Roboter eingesetzt, um gefährliche Aufgaben zu erledigen. Das Hauptziel der Robotik ist es, Roboter zu befähigen intelligente Verhaltensweisen von Lebewesen nachzuvollziehen und nachzuahmen.


Werden wir bald durch Roboter ersetzt?

Eine Anfang letzten Jahres erhobene Umfrage zeigt, dass viele Menschen zunehmend positiv auf das Thema K I reagieren. Nahezu ein Viertel der befragten Personen schätzt diese neue Größe als gut ein. Für die Hälfte der Deutschen ist KI ein sehr spannendes Thema, das unsere heutige Zeit positiv beeinflusst. Vor allem den Bereichen Militär, Technik, und Wissenschaft wird eine Verbesserung durch künstliche Intelligenz zugeschrieben.

Dem Einsatz von Robotern und dem damit verbundenen Ersetzen von menschlicher Arbeitskraft durch Maschinen stehen die Menschen eher kritisch gegenüber. Sogar 8% der befragten Erwerbstätigen sehen ihre berufliche Tätigkeit durch künstliche Intelligenz gefährdet.

Die Zukunft wird zeigen, ob sich Maschinen und lernfähige Roboter im Alltag durchsetzen.

 

Der nächste Teil unserer KI-Reihe beschäftigt sich mit dem Thema KI und Cloud Computing.
Lesen Sie hier unseren vorherigen Einstiegsbeitrag zu KI und die Bedeutung von Symbolik.

1 thought on “Künstliche Intelligenz: Wie Maschinen von uns lernen”

  1. Sehr interessanter Blog.
    Gibt gute Aufklärung über die Thematik.
    Präzise geschrieben und es liest sich sehr gut.
    Ich bin ja eher der Typ,der von dem Ganzen neuem nicht soviel hören mag.
    Weil für mich das natürliche auf der Strecke bleibt.
    Aber es ist nicht aufzuhalten,und mit Sicherheit auch sehr nützlich für das heutige Leben.
    Und auch kaum wegzudenken.
    Ich danke für den Einblick,dies zu lesen,hat mich dann doch gefesselt und ich bin aufgeklärter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.