Excel

Warum Excel keine Alternative zur ERP-Software im Fruchthandel ist

Microsoft Excel eignet sich zunächst perfekt für die übersichtliche Darstellung, Speicherung und Analyse Ihrer Daten. Vor allem in kleinen und mittelständischen Unternehmen ist es „Gang und Gebe“ für die Datensicherung und zu Analysezwecken auf Excel zuzugreifen.

Für die Anforderungen des Frische- und Lebensmittelgroßhandels ist diese Anwendung jedoch nicht geeignet. Komplexe Workflows, die Anbindung an ausgefeilte Lagerverwaltungssysteme und stark miteinander vernetzte Unternehmensprozesse übersteigen die Kompetenzen von Excel und trotzdem wird es tagtäglich neben dem ERP-System genutzt.


Werfen Sie einen Blick über den Tellerrand!

Ihr Unternehmen wird weiter anwachsen und ebenso all Ihre Unternehmensprozesse — der Personalbestand nimmt zu, die Produktpalette und das Lager wird erweitert und Datenmengen erhöhen sich. Sie werden schnell feststellen, dass Excel Ihren Anforderungen nicht mehr gerecht wird.

Vermeiden Sie unübersichtliche Datenberge — machen Sie sich Ihr ERP-System zu Nutze

Zuverlässige ERP-Systeme bieten, im Gegensatz zu Microsoft Excel, für Sie vorteilhafte Schnittstellen zwischen ERP, CRM und Office-Anwendungen. Es ist verständlich, dass sich vor allem Geschäftsführer zunächst gegen die Einführung einer neuen ERP-Lösung sträuben. Sie arbeiten seit Jahren mit Excel und befürchten einen enormen Aufwand bei der Nutzung einer neuen ERP-Software für den Obst- und Gemüsehandel.


Alle Vorteile eines ganzheitlichen ERP-Systems für die Lebensmittelindustrie auf einem Blick:

Logistik 

  • Datenerfassung in Echtzeit
  • Transparente Rückverfolgbarkeit zur Einhaltung der Sicherheitsvorschriften & Mindesthaltbarkeiten
  • Routenplanung mit integrierter Effizienz-Optimierung

Kalkulationen und Konditionen

  • Umfangreiche Preiskalkulationen, wie beispielsweise Lagerung nach Einheit, Gewicht oder Bestellung)
  • Berücksichtigung von Faktoren, wie Saison, Mengen, Bestellart und Kampagnen
  • Finanzkontrolle- Ertrags- und Cash-Flow-Optimierung

Auftragsmanagement

  • Planung der Großhandels- und Lebensmitteleinzelhandelskunden
  • Datenauswertung in Echtzeit
  • Vermeidung von Über- oder Unterbestellungen sowie Fehlkalkulationen

Lieferungen und Return Management

  • Automatisierte Matrix mit Verbindungen zu bisherigen Bestellungen
  • Schnellere Reaktionszeit für Expressbestellungen bei verderblicher Ware
  • Einfache Organisation der LEH-Kunden unter anderem durch Bestellhistorie; effiziente Tourenplanung und Rückverfolgbarkeit

 

Bleiben Sie dran!

Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie, warum es sich lohnt Excel zu ersetzen.

Besuchen Sie agilesfood.de oder kontaktieren Sie uns für mehr Informationen!

Ankke Kondermann kontaktieren

 

  Anke Kondermann, Vertrieb

Kontact Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.